Chronik Baderbräu Schnaitsee


 

 

Begonnen hat es mit einem leerstehenden Nebengebäude in einem der ältesten Gebäude am Ort – dem ehemaligen Baderhaus von 1532 – und tatkräftigen Freunden mit der Idee, Schnaitsee zu seiner eigenen Brauerei zu verhelfen. So fassten im November 2005 Edmund Ernst, Michael Kiermaier, Thaddäus Baier, Korbinian Baier und Franz Fraitzl den Beschluss, in Schnaitsee den Baderbräu zu gründen. Ein visionärer Fahrplan zur Errichtung einer Brauerei wurde auf dieser ersten Gründungsversammlung entwickelt und beschlossen

Der erste Sud wurde noch 2005 auf einem alten Holzofen gebraut und schmeckte schon ganz passabel. Aber die 20 Liter waren halt viel zu schnell verköstigt. Es wurde sofort eine erste kleine Sudanlage gebaut, mit der man immerhin 80 Liter pro Sud brauen konnten. Und die Baderbräu Weisse schmeckte immer besser und wurde bei den legendären Bierproben im Baderbräu Freunden und Bekannten präsentiert. Und die Leute konnten einfach nicht genug vom Baderbräu Weißbier bekommen.

Die große Herausforderung der nächsten zwei Jahre bestand darin, die hohe Kunst des Brauens zu perfektionieren, das alte Nebengebäude im Baderweg zu renovieren, dort ein uriges Brauhaus mit Gärkeller zu schaffen und gleichzeitig wegen des Vorhabens nicht für verrückt erklärt zu werden.

Im Jahre 2007 wurde mit der Gründung der Baderbräu Schnaitsee GbR aus der Freizeitbeschäftigung ein eingetragener Betrieb. Mit der Anschaffung der 5hl-Sudanlage war der Schritt zu einer professionellen Brauerei getan.

Am 01.01.2010 trat Florian Fraitzl in die Brauerei ein und in diesem Jahr wurde auch der Brauer Andreas Nirschl aus Isen eingestellt, der den Brauprozess weiter optimierte und vorantrieb. Erstmals gab es jetzt das Baderbräu nicht nur als Fassbier, sondern auch in der 1 Lit. Flasche zu kaufen. Nach seinem Ausscheiden im Jahr 2011 wurde die Flaschenfüllerei in ein eigenes Gebäude  verlagert. Unser Weißbier haben wir während dieser einjährigen Umbauphase nur im Fass vertrieben. Zu besonderen Anlässen brauten wir auch andere Bierspezialitäten wie z.B. einen dunklen Weißbierbock oder einen untergärigen dunklen Bock.

Zum 01.01.2013 wurde aus der GbR die Baderbräu Schnaitsee GmbH & Co. KG und mit der Anstellung von Edmund Ernst als geschäftsführenden Gesellschafter ging die Inbetriebnahme der Flaschenfüllerei und die Wiedereinführung unseres Weißbiers in der 1 Liter Flasche in verschiedenen Gaststätten und Getränkemärkten einher. Zum Jahresende 2013 wurde erstmals auch eine andere Biersorte auf Flaschen gefüllt: Unser erstes untergäriges Bier: Baderbräu Dunkel! Aufgrund des großen Erfolgs dieses Produkts, einem klassisch altbayrischen Dunklen, wie man es heute nur mehr selten bekommt, beabsichtigen wir, dieses in absehbarer Zeit dauerhaft ins Programm auf zu nehmen.


Prosit.

Das Anwesen am Baderweg 4 um 1925. Ganz links das heutige Sudhaus. Damals wars die Hafnerei Ferdinand Gassner.

Die Gesellschafter bei der Gründungsversammlung der Baderbräu      GbR im Jahre 2007.


Das Anwesen Baderweg 4 in den 30er Jahren. Das Gebäude oberhalb war ein kleines Wohnhaus mit 2 über einander liegenden Zimmern. Es wurde in den 1970er Jahren abgebrochen. An seiner Stelle ist heute der Parkplatz.
Am Baderweg 4 wurde immer schon gerne musiziert und gefeiert! An der Stelle, wo heute die Stufen zum Sudhaus führen, steht die ehemalige Neuwirtin, Lotte Randlinger und spielt Laute.


Franz Fraitzl heißt der junge Bursche auf dem Soziussitz des Motorrads. Und er war der gemeinsame Großvater von 4 unserer Baderbräu Gesellschafter. Überliefert ist von ihm, dass er dem Bier sehr zugetan war, was sich zum Glück bis in die heutige Generation erhalten hat.

Das Foto aus den 30er Jahren ist in Wasserburg, vor der ehemaligen Brauerei Ponschab in der Salzsenderzeile entstanden. Diese ging kurz nach 1900 in das Eigentum des Bruckbräu Wasserburg über. Heute beherbergt das Gebäude ein Chinarestaurant.

Der Brauer Andreas Nirschl war 2010/11 der erste feste Angestellte bei der Baderbräu GbR. Jetzt gabs erstmals das Baderbräu Weißbier auch in Flaschen. Durch seine Erfahrung wurde der Brauprozess entscheidend verbessert. Baderbräu gabs nun in verschiedenen Getränkemärkten und Gastro-nomien zu kaufen.